Fulfillment Service und Fulfillment Dienstleister – Was ist das eigentlich?

Kurz gesagt ist Fulfillment Service jenes Verfahren, das den Ablauf einer Bestellung ab dem Eingang beim Lieferanten (dem Verkäufer) bis zum Eintreffen des Produkts beim Empfänger (dem Kunden) regelt – wir begleiten ein Paket sozusagen vom Händler bis zum Kunden.

Im Wesentlichen beinhaltet das folgende Schritte:

  • Die Verpackung der Bestellung(en) in Pakete
  • Die Aufgabe / der Versand dieser Pakete
  • Die Auslieferung der Bestellung(en)

Ein Fulfillment-Service durch einen spezialisierten Dienstleister ist in vielerlei Hinsicht vorteilhaft:

  • Es ist nicht notwendig, langfristige Verträge abzuschließen
    Wenn ein Unternehmen Umsatzschwankungen durchlebt (selbst in extremen Wachstumsphasen) bieten externe Logistikdienstleister die notwendige Flexibilität, um entsprechend zu reagieren. Ausgelagerte Fulfillment-Services können flexible Preisangebote und ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot offerieren und die erforderlichen Anpassungen vornehmen. Das ist meistens deutlich einfacher, als selbst ein Logistiksystem zu entwickeln.
  • Auslagerung von Personalfragen
    Die Anmietung eines (Paket-)Lagers bringt sofort größere Verantwortung mit sich, da zusätzliches Personal für die Logistik eingestellt werden muss. Das führt zu einem deutlichen Mehraufwand, weil dieses Personal gesucht, eingestellt, bezahlt und geleitet gehört. Gerade in der Startup-Phase, wenn Ihr Unternehmen wächst und expandiert, kann es zu enormen Schwankungen im Umsatz kommen. Wenn Sie Ihre eigenen Aufträge erfüllen und versenden, müssen Ihre Arbeitskräfte dieses ständige Auf und Ab bewältigen (und oft Überstunden bezahlt werden).

    Das Management von Mitarbeitern nimmt viel Zeit in Anspruch – Zeit, die meistens nicht vorhanden ist, gerade, wenn man sich auf Kernkompetenzen konzentrieren möchte.

    Das Einstellen und Managen von Personal an einen erfahrenen Fulfillment Dienstleister abzugeben kann also viel wertvolle Zeit sparen, besonders dann, wenn es um saisonale Arbeitskräfte geht (etwa während der Weihnachtszeit).
  • Ausgleich von Marktschwankungen
    Wenn nach einem Umsatzhoch ein Abschwung folgt, kann es zu Problemen kommen, wenn zusätzlich eingestellte Arbeitskräfte nicht mehr benötigt werden. Dasselbe gilt für Ausrüstung, die zuvor gekauft werden musste und nun überflüssig ist, aber dennoch Platz benötigt. Wenn der Umsatz zurückgeht, möchte man die Kosten natürlich auch niedrig halten und solche Kostenquellen eliminieren. Auch hier schafft ein Logistikdienstleister Abhilfe.

Alle oben genannten Aufgaben können von einem Fulfillment Anbieter übernommen werden. Sie können sich auf das eigentliche Geschäft konzentrieren, während der erfahrene Logistikdienstleister sich um den Versand kümmert. Das spart Ihnen Zeit, Nerven und natürlich auch eine Menge Geld! Zudem können Sie, je nach Größe des Fulfillment Anbieters, auch von dessen Kaufkraft profitieren, wenn Ersparnisse an Ihr Unternehmen weitergegeben werden.