3PL und 4PL Logistik: Was steckt hinter diesen Begriffen und was bedeuten sie für Ihr Unternehmen?

Die Abkürzungen 3PL und 4PL werden häufig verwendet, wenn von Logistikdienstleistern gesprochen wird, aber wofür stehen sie eigentlich? Welchen Unterschied macht es, ob Ihr Unternehmen mit einem 3PL oder 4PL Anbieter zusammenarbeitet? In diesem Artikel erklären wir beide Begriffe und beleuchten ihre Unterschiede, damit Sie die perfekte Logistiklösung für Ihre Firma finden können.

3PL – Third Party Logistics

3PL bedeutet einfach, dass ein drittes Unternehmen (neben Versanddienstleister und Spediteur) an der Lieferkette eines Unternehmens beteiligt ist. In einem 3PL-Modell lagert das Management eines Unternehmens die Logistik an Drittanbieter aus, behält aber die operative Überwachung selbst. Der Logistikdienstleister kann eine Reihe von Dienstleistungen wie Versand und Verpacken ausführen und fungiert als Vermittler zwischen dem Unternehmen selbst und dem Spediteur. Logistik-Drittanbieter überwachen zwar nicht die gesamte Lieferkette oder arbeiten an strategischen Entscheidungen mit, stellen aber wertvolle Infrastruktur und Anlagen wie Lagerhallen, Fuhrparks und Verpackungsanlagen zur Verfügung.

3PL-Dienste werden meist dann eingesetzt, wenn das Supply Chain Management zu komplex wird, um es intern zu verwalten. Die meisten Drittanbieter-Logistikunternehmen bieten eine breite Palette von Supply-Chain-Services an, einschließlich Transport, Lagerhaltung, Cross-Docking, Bestandsverwaltung und so weiter.

Fulfillment-Unternehmen haben in der Regel viel Erfahrung im internationalen Transport und arbeiten für zahlreiche Kunden aus verschiedenen Branchen und Ländern. Aufgrund ihrer Erfahrung, ihrer technischen Möglichkeiten, ihres Know-hows und ihres Größenvorteils können sie niedrige Preise und Versandkosten anbieten.

Vor- und Nachteile von 3PL

• 3PL-Dienste sind sehr kosteneffektiv. Sie sind auf Logistik spezialisiert und verfügen über die notwendige Infrastruktur und das Ressourcennetzwerk, um durch ihre Geschäftsbeziehungen und Mengenrabatte Kosten zu senken.

• Fulfillment-Services können schnell auf Kundenanforderungen reagieren und Produkte durch ein gründliches Bestandsmanagement termingerecht liefern. Da Kunden heutzutage schnellen Versand erwarten, ist dies von großer Bedeutung für den Erfolg eines Unternehmens.

• 3PL-Anbieter bieten ein hohes Maß an Flexibilität. Sie ermöglichen es ihren Geschäftskunden, sich Marktschwankungen anzupassen – eigene Lagermitarbeiter müssen zum Beispiel auch bei geringem Absatz weiterbezahlt werden, während der 3P Anbieter sie einfach anderen Aufgaben zuweisen kann.

• Der größte Nachteil von 3PL-Diensten ist der Mangel an direkter Aufsicht und Kontrolle. Jede Entscheidung wird immer noch vom Auftraggeber getroffen; das Logistikunternehmen tritt lediglich als ausgelagerter Dienstleister auf. Die gesamte Lieferkette im Blick zu behalten ist eine Menge Arbeit und erfordert vom Kunden entsprechende Sorgfalt.

• 3PL kann auch ein ungesundes Maß an Abhängigkeit schaffen. Sobald ein Unternehmen einen so großen Teil seines Geschäfts auslagert, kann es schwierig sein, zu einem anderen, vielleicht besseren oder billigeren Geschäftspartner zu wechseln. Gleiches gilt, wenn das betreffende Unternehmen die Logistik wieder in den eigenen Betrieb einlagern möchte. Dies wird natürlich nur dann zum Problem, wenn die Geschäftsbeziehung mit dem aktuellen 3PL-Anbieter nicht mehr einwandfrei funktioniert oder sich die Umstände ändern.

4PL – Fourth Party Logistics

Ein Viertanbieter-Logistikdienstleister fügt dem Supply Chain Management eine ganz neue Ebene hinzu. Anstatt einfach einen Teil der Lieferkette an ein anderes Unternehmen auszulagern, übergeben Kunden von 4PL-Unternehmen die Kontrolle über das gesamte Logistiksystem ab und lagern sowohl die Organisation als auch das Management an einen externen Anbieter aus. Der 4PL-Anbieter fungiert dann als einziger Knoten- und Berührungspunkt zwischen allen Aspekten der Lieferkette und dem Kundenunternehmen und übernimmt entsprechend mehr Verantwortung. Logistikdienstleister dieser Art fungieren als Berater und sind direkt für das Supply Chain Management verantwortlich (im Gegensatz zu 3PL-Anbietern).

4PL-Logistikunternehmen besitzen in der Regel keinen Fuhrpark oder Logistikanlagen. Sie koordinieren die Aspekte der Lieferkette mit Lieferanten und 3PL-Unternehmen und stellen bei Bedarf Subunternehmer ein. Der 4PL-Anbieter verwaltet und optimiert sozusagen das System als Ganzes und trifft strategische Entscheidungen auf höchstem Niveau. Ziel ist es, die gesamte Lieferkette für den Kunden zu vereinfachen und zu optimieren, damit dieser sich – nun, da er alles, was die Lieferkettenfunktionen betrifft, an das externe Logistikunternehmen übergeben hat – auf seine Kernkompetenzen konzentrieren kann.

Vor- und Nachteile von 4PL

• 4PL-Dienste erfüllen deutlich mehr Funktionen als ein 3PL. Sie können nahezu unabhängig agieren und erreichen somit deutlich höhere Optimierungsgrade.

• Aufgrund der Art der Beziehung haben Kundenunternehmen weniger Kontrolle über ihre Lieferkette, da diese an den 4PL-Partner übergeben wird. Dies kann je nach Situation sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil sein.

• Da die 4PL selbst auf 3PL angewiesen ist, stellt sie eine zusätzliche Kostenstelle dar: Der Auftraggeber muss nun sowohl die 4PL als auch den 3PL-Partner bezahlen. Diese zusätzlichen Ausgaben können für kleine Unternehmen und Start-ups eine große Hürde darstellen.

Was ist die optimale Lösung für mein Unternehmen?

Ob eine Partnerschaft mit einem 3PL- oder 4PL-Partner am besten ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Beide ermöglichen es dem Kunden, Geld zu sparen, da keine Investitionen in Lager, Technologie, Transport und Personal erforderlich sind, um die Lieferkette aufrechtzuerhalten.

3PLs sind hervorragend darin, Supply-Chain-Strategien zu unterstützen und auszuführen. Sie erfordern eine Organisation, die bereits über einen soliden, leistungsstarken Betrieb verfügt, sowie eine gute internationale Führung und Aufsicht. Da sie im Allgemeinen kostengünstig sind, bieten sie kleinen Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, schnell zu wachsen.

4PLs sind teurer, bieten aber auch zusätzliche Dienstleistungen an. Da sie normalerweise keine eigenen Anlagen wie Lagerhallen besitzen, wählen sie mit Sicherheit den besten Lieferanten aus, anstatt ihre firmeninternen Ressourcen zu bevorzugen. Ihr Know-how und ihre Technologie bieten ein höheres Maß an Transparenz und liefern Daten für die strategische Analyse der Lieferkette.

Sowohl 3PL als auch 4PL haben viele Vorteile. Sie helfen bei der Bewältigung komplexer Lieferkettenaufgaben und ermöglichen es Unternehmen, schneller auf Kundenwünsche zu reagieren. Durch ihren Größenvorteil können sie weit billiger arbeiten als das einzelne Kundenunternehmen alleine könnten. 3PL Logistikdienstleister konzentrieren sich auf das Tagesgeschäft, während 4PL Logistikdienstleister auf der Optimierungs- und Integrationsebene des Supply Chain Managements tätig sind. Im Allgemeinen eignen sich 3PL-Anbieter am besten für kleine bis mittlere Unternehmen, während 4PL-Anbieter für mittlere bis große Unternehmen geeignet sind.

Sie möchten weiterführende Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie mehr über 3PL- und 4PL-Dienste erfahren möchten oder sonst irgendwelche Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir von BIZ Courier bieten eine breite Palette von Dienstleistungen an und helfen Ihnen gerne dabei, die optimale Lösung für Ihr Unternehmens zu finden. Wir sorgen dafür, dass Sie die beste Rendite für Ihre Investition bekommen!